MINT-Award IT-Sicherheit
Datensicherheit, Cyber Security und Spionageabwehr im Internet

Jetzt Bewerben: MINT-Award IT-Sicherheit 2022

Seit 2018 schreibt audimax gemeinsam mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) den MINT-Award IT-Sicherheit aus. Auch 2022 kannst du dich mit deiner Bachelor- oder Masterarbeit zum Thema IT-Sicherheit bewerben. Die besten Einsendungen werden mit 1.000, 2.000 und 3.000 Euro prämiert.


Die MINT-Arbeitskräftelücke lag im Dezember 2021 bei 282.200 Personen – 160,1 Prozent höher als im Vorjahr. Mehr denn je werden gut ausgebildete MINT-Spezialistinnen und Spezialisten, vor allem in der IT-Branche, gesucht. Das Bundesamt für Verfassungsschutz legt großen Wert auf die Förderung von Nachwuchs und schreibt deshalb zusammen mit audimax wieder den MINT-Award IT-Sicherheit aus. Beim diesjährigen Award liegt der Fokus auf Abschlussarbeiten, die sich mit einem dieser drei Themenkomplexe beschäftigen:

  • Sicherheit virtualisierter IT-Infrastrukturen durch virtuelle Sicherheitskomponenten
     
  • Automatisierte Sicherheitsanalyse von Server-Logdateien mithilfe von künstlicher Intelligenz
     
  • Gefährdung der Vertraulichkeit durch die Ausnutzung kompromittierender Abstrahlung

Teilnahmeberechtigt sind Studierende, Absolventinnen und Absolventen der MINT-Studienfächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), die ihre deutsch- oder englischsprachige Bachelor- oder Masterarbeit 2021 beziehungsweise 2022 abgegeben haben oder dies noch tun werden. Deine komplette Arbeit mit Abschlussnote – sofern schon bekannt – und deinen Lebenslauf sendest du einfach an Ivo Leidner, den Projektleiter des Awards. Er bündelt die Einsendungen und beantwortet dir alle Fragen zur Teilnahme: leidner@audimax.de.

Einsendeschluss ist der 15.08.2022

Die Partner des MINT-Award IT-Sicherheit

Das BfV ist der deutsche Inlandsnachrichtendienst. Die Behörde hat u. a. die Aufgabe, Informationen über extremistische sowie terroristische Bestrebungen zu sammeln und auszuwerten. Darüber hinaus ist das BfV auch für die Spionageabwehr zuständig. Damit leistet es einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit Deutschlands. Um den gewachsenen digitalisierten Bedrohungen auf höchstem Niveau zu begegnen, sucht das BfV Fachpersonal in den Bereichen Informatik, Mathematik, Physik sowie Ingenieurwesen. Diese MINT-Absolventinnen und -Absolventen finden sich z. B. in der technischen Aufklärung, der Cyberabwehr oder der klassischen IT. Auch unterstützen sie die Analystinnen und Analysten in phänomenspezifischen Abteilungen, unter anderem in den Bereichen Islamismus/islamistischer Terrorismus und Rechtsextremismus/-terrorismus. Als Mitarbeitende entwickeln sie beispielsweise komplexe Systeme zur optimalen Unterstützung der nachrichtendienstlichen Arbeit oder widmen sich der Auswertung und Analyse gesammelter Informationen. Auch die GPS-Spurfolge oder andere nachrichtendienstliche Technik sowie die Abwendung von Cyberangriffen in der Spionageabwehr gehören zu den verschiedenen Arbeitsfeldern.

Infos über die Kar­rieremöglichkeiten beim Bundesamt für Verfassungsschutz gibt es unter: www.verfassungsschutz.de/karriere

 

MINT und audimax

„MINT ist ein wichtiger Grundpfeiler der deutschen Volkswirtschaft. Wir sehen es als unsere Aufgabe, unsere Zielgruppen – Studierende und Abiturienten – für MINT zu begeistern und die Bedeutung und Faszination von MINT in unserem täglichen Leben sowie die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in MINT aufzuzeigen. Auch wir als Medienvertreter müssen und wollen einen Beitrag leisten, die momentane Fachkräftelücke von über 60.000 fehlenden MINT-Experten zu schließen“, begründet Oliver Bialas, Inhaber des Nürnberger Verlags, die enge Zusammenarbeit mit der Initiative 'MINT Zukunft schaffen'.

MINT Zukunft schaffen

Wir schreiben die MINT-Awards in Partnerschaft mit der Initiative ,MINT Zukunft schaffen, aus. ,MINT Zukunft schaffen, hat sich die Stärkung von MINT-Kompetenzen in allen Bildungsberei­chen und die Bekämpfung der MINT-Fachkräftelücke zum Ziel gesetzt. Mit der Ausschreibung der MINT-Awards wollen wir gemeinsam die Relevanz von MINT-Kompetenzen in den Fokus gesell­schaftlicher Wahrnehmung rücken, junge MINT-Talente ehren und Student*innen Mut machen, eine MINT-Karriere zu starten.

www.mintzukunftschaffen.de

Die Jury: Top-Experten vom BfV

Know-how und Kompetenz pur: Deine Arbeit wird von einer mehrköpfigen Jury aus Top­-Expertinnen und Top-Experten vom Bundesamt für Verfassungsschutz bewertet, deren Namen aus Gründen der Geheimhaltung nicht veröffentlicht werden dürfen. Ausgelobt wird ein Preisgeld von 3.000, 2.000 und 1.000 Euro.